Männerhemd

Die Basis der Herrenbekleidung ist das klassische Hemd. Dies ist ein Teil der Kleidung, der in der Herrenmode von primärer Bedeutung ist. Jahrelang war es ein Privileg nur für Männer. Es hat im Laufe der Zeit zahlreiche Modifikationen erfahren, da es ursprünglich ein eng anliegendes Unterkleid war. Auch seine Länge hat sich geändert. Für die weniger Wohlhabenden war es ein alltägliches Kleidungsstück. Hemden wurden aus Leinen oder Baumwolle hergestellt. Es dauerte lange, bis man sie als Inbegriff der Eleganz bezeichnen konnte. Als sich die Männermode entwickelte, wurden sie zur ersten Kleidungsschicht, die viel freizügiger sein konnte. Die Hemden der damaligen Zeit hatten zahlreiche Stiche. Sie wurden oft mit Gold- oder Silberfäden verziert. Im Laufe der Zeit wurde es jedoch konservativer in der Kleidung. Gedämpftere Materialien wurden populär, die durch glänzende Seiden und Satins ersetzt wurden.
Das moderne Herrenhemd wurde auch dank der Erfindung der Stärke üblich. Steife Kragen und Knopfverschlüsse kamen in Mode. Hemden, besonders in schneeweiß, sind ein Zeichen höchster Eleganz. Moderne Modelle haben eine taillierte Silhouette und Knopfverschlüsse. Manche mögen sagen, dass ein weißes Hemd ein Klischee ist. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. Der ursprüngliche Charakter wird durch Kragen ergänzt, die so geformt sind, dass sie dem Oval eines Männergesichts entsprechen. Es gibt Kent-Kragen, die als die klassischsten und universell passend zu jedem ovalen Gesicht gelten. In einem etwas komfortableren Outfit sind große Kragen mit Knöpfen. Ungewöhnlich sind Kragen mit Stehkragen, die ohne Krawatte getragen werden sollten.
Wenn es um Herren-Hemdenschnitte geht, haben auch die Herren eine hervorragende Auswahl. Ein perfekt sitzendes Hemd sollte wie eine zweite Haut sein und die Bewegungsfreiheit nicht einschränken. Es lohnt sich, langlebige und hochwertige Stoffe zu wählen, die viele Jahre lang dienen werden. Männer mit ausgefallenen Figuren werden sicherlich elastischere Fasern zu schätzen wissen. Unter anderem unterscheiden wir die sehr beliebten superschlanken Schnitte. Schlankere Hemdensilhouetten sind ein Hit, denn sie lassen die Männerfigur leichter wirken. Die verwendeten Stoffe spielen eine wichtige Rolle. Hier gibt es keine Grenzen. Sie können sich einfach für originelle Blumenmuster oder dezentere Punktmuster entscheiden. Je nach Geschmack können Sie auf eine mehr oder weniger ausgeprägte Textur des Stoffes setzen. Im Herbst lohnt es sich, sich für dickere, sportliche Hemden zu interessieren, die zusammen mit einem Button-Down-Kragen eine tolle Basis für ein sportliches Styling sind.
Viele Männer fragen sich sicherlich, welches Hemd das eleganteste sein wird. Das Wesentliche sind: das Material, die Farbe, der Schnitt und der Kragen. Im Sortiment der Marke finden Männer eine breite Palette an eleganten Hemden. Weiße und blaue Modelle werden in Bürosets verwendet. Auch florale Muster werden ihre Fans finden. Durch die hochwertigen Stoffe und Schnitte entstehen bei unseren Kunden sicher funktionelle Casual-Sets.